• Power2Be

Wie Entscheidungen dein Leben verändern.

Aktualisiert: 12. Apr.

“Du bist die Summe aller deiner Entscheidungen.”

Diesen Spruch hast du vielleicht schon das ein oder andere Mal gehört. Ich sage dir: er stimmt zu 100%!


Stell dir vor, dass du mit jeder Entscheidung mitbestimmst, was als nächstes in deinem Leben geschehen soll. Lass uns das erörtern, zu allererst: Was sind Ent-scheidungen überhaupt? Jedes Mal, wenn du ent-scheidest, bestimmst du, wofür oder wogegen du bist. Es gibt große Entscheidungen wie zum Beispiel “Kaufe ich mir dieses Haus?”, “Gehe ich eine feste Beziehung mit dieser Person ein?”, “Bekomme ich ein Kind?” oder “Investiere ich in diese Immobilie?” Das sind die Art von Entscheidungen, von denen wir denken, dass sie unser Leben maßgeblich bestimmen.


Aber dann gibt es da auch die kleinen Entscheidungen, die tagtäglich passieren, wie zum Beispiel “Bleibe ich heute im Bett liegen?”, “Gebe ich mein Bestes in der Arbeit?”, “Bin ich liebevoll zu meiner Frau oder meinen Kindern?”, “Kaufe ich den billigen Plastikmist oder doch lieber das hochwertige Produkt aus nachhaltigen Materialien?” und noch vieles, vieles mehr.

Und diese kleinen Entscheidungen - DAS sind die wirklich wichtigen Entscheidungen! Das sind jedoch zugleich auch die, über die wir uns nicht immer so bewusst sind.

Ein GameChanger kann daher schon mal sein, mehr Bewusstheit in die alltäglichen kleinen Entscheidungen zu geben. Immer wieder innezuhalten und sich zu fragen: Wofür entscheide ich mich hier eigentlich gerade? Und gleichzeitig wogegen? Passt diese kleine Entscheidung zu dem Leben, das ich mir erschaffen will?


Verstehe mich nicht falsch. Die großen Entscheidungen bestimmen natürlich maßgeblich, welche Richtung wir an großen Weggabelungen für unser Leben einschlagen und sind nicht außer Acht zu lassen.

Aber auch für diese großen Entscheidungen darfst du, kannst du im Kleinen trainieren!

Für die wirklich großen Entscheidungen darfst du lernen, wie du innerlich mit dir selbst und deinen verschiedenen Persönlichkeitsanteilen kommunizierst. Du darfst deinen Leitstern, deine Werte kennen und spüren, wo dein Herz zuhause ist.


Das bedeutet, dass du in deinem Everydaylife bestimmst, welcher Mensch du langfristig werden willst und das stärkt und formt deinen Charakter, deine Eigenschaften & das was du ausstrahlst.


Nur durch aktive Entscheidungen können wir etwas gestalten. Ein Künstler, der vor der weißen Leinwand steht und nie entscheidet, den ersten Pinselstrich zu setzen, wird niemals ein Kunstwerk erschaffen. Während du also viele kleine Entscheidungen triffst, die immer mehr in Einklang mit deinen Werten und dem Menschen stehen, der du sein willst, entsteht auch eine ganz besondere Qualität in dir: die der Integrität.


Und diese Eigenschaft ist eben auch besonders wichtig, wenn es darum geht, die “großen” Entscheidungen zu treffen.


Wenn du einmal weißt, was dir wirklich wichtig ist, braucht es nur noch ein paar Zutaten für gelungene Entscheidungen, nämlich Mut, Vertrauen & Klarheit.

Mut, weil dir die Schritte, die dich in deinem Leben so richtig voran bringen können, egal ob in deiner Familie, in privaten Beziehungen, in deiner Gesundheit, in deiner finanziellen Situation oder in deinem Erfolg im Business… diese Schritte können dir richtig, richtig Angst machen!

Angst vor unangenehmen Konsequenzen, Angst vor Scheitern & Versagen, Angst vor der Ablehnung im Außen, etc.


Oft, bevor ein großer Durchbruch in unserem Leben passiert, gibt es auch große Hürden. Meistens sind diese Hürden innerlich & du könntest dein Herz laut & stark schlagen hören, es kann sich anfühlen wie ein Adrenalinrausch, wie Panik, manchmal wird es komplett verrückt erscheinen und gegen jegliche Vernunft. Genau da darf dein Mut einkicken, um den ent-scheidenden Schritt zu setzen. Vertrauen brauchst du um diesen Mut zu stärken. Du brauchst Vertrauen in dein Leben, dass es dich richtig führen wird; Vertrauen in dich selbst, dass du mit allen Konsequenzen umgehen wirst können; Vertrauen in dein Herz, dass dich deinem Leitstern & deiner Vision immer näher bringt. Ohne Vertrauen in dich und das Leben nimmst du dir die Möglichkeit, auf den Rollercoaster “Universal Flow” aufzuspringen & dich mit jeder Faser lebendig zu fühlen. Jetzt kann man natürlich blind, ohne Wissen, ohne erkennbaren Grund, einfach wild Handlungen setzen - und ja, es könnte der Ritt deines Lebens werden! Oder auch der größte Flop ever…


Beides ist voll in Ordnung und darf sein, aus beidem kannst du viel lernen. Aber wenn du gut “trainiert” hast und dir im Vorhinein darüber im Klaren bist, wer du bist, was du willst, was dir wichtig ist, wie du tickst & auf was du dich einlassen möchtest, dann kannst du den Ritt im Guten wie im Schlechten viel besser genießen & noch viel tiefer jede Lernerfahrung daraus annehmen.


Wenn du im Außen dafür verurteilt wirst, wie du handelst, oder wenn sich Menschen von dir abwenden, wenn du am Weg mal unsicher wirst oder die Herausforderung größer wird als erwartet, dann kannst du dich erinnern - an dich, an deine Entscheidung, an deinen Leitstern & du wirst viel schneller wieder auf Kurs kommen und den Sturm spielerisch meistern. Den du kennst deine Fähigkeiten, du kennst deine Werte & du kennst deine Grenzen & du weißt glasklar, wo du noch wachsen, wo du Kontrolle abgeben oder wo du dich entspannen kannst. Also - wenn du dir die nächste kleine Alltagsentscheidungen anschaust: Wie möchtest du ab jetzt für dich entscheiden? Welche kleinen und großen Abzweigungen willst du nehmen?


41 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen