• Power2Be

Der Fluss des Lebens

Egal wo du in den Fluss steigst, du steigst nie in denselben Fluss.


Wie soll ich damit umgehen, dass die einzige Konstante im Leben die Veränderung ist?

Geburt, Entwicklung, Wachstum, Blüte, Verwelkung, Rückzug und Tod. Unaufhaltsam und allgegenwärtig durchdringen diese Naturgesetze unser Sein. Am meisten Sicherheit haben wir nicht dann, wenn alles planbar ist, sondern, wenn wir lernen im Einklang mit eben genau diesen Naturgesetzen des stetigen Wandels zu surfen bzw. zu schwimmen.


Wie bei dem strömenden Gewässer eines Flusses, kannst du Einfluss nehmen, indem du entscheidest, mit oder gegen die Strömung zu schwimmen, aber es ist nicht möglich das Wesen des Flusses an sich zu verändern, geschweige denn es zu kontrollieren.


Manchmal kommt es vor, dass wir das Leben grade im "Griff" haben, und dann entgleitet uns im nächsten Moment die vermeintliche Kontrolle über das Leben schonwieder und wir dürfen lernen uns der neuen Richtung des Gewässers anzunehmen...


Realität gewinnt immer


Natürlich kann es sein, dass der Fluss in eine bestimmte Richtung fließt, die uns nicht gefällt. Vielleicht tun wir alles, was in unserer Macht steht, um den Fluss in eine andere Richtung zu lenken, aber am Ende des Tages gilt: If you fight reality, you lose!


Egal was uns das Leben bietet und zu welchen Erfahrungen es uns einlädt: Es bringt nichts zu (be-)kämpfen! Am Ende des Tages dient es immer einer Sache: unserer Entwicklung.


Wir haben diesbezüglich nicht wirklich eine Wahl. Wenn wir uns für den Kampf gegen den Fluss unseres Lebens entscheiden, dann investieren wir enorm viel Energie und riskieren an diesem Kampf selbst zugrunde zu gehen. Dieser Kampf ist jedoch auch gleichermaßen eine wichtige Lernerfahrung für das Leben. Denn irgendwann wird die Realität unseren Kampfgeist brechen, irgendwann geht uns die Kraft aus, um gegen den Strom des Lebens zu schwimmen und wir finden uns in der Ohnmacht und im Ausgeliefertsein wieder. Ein Zustand, der im Coaching, unseren Workshops und Seminaren verhasst ist. Niemand möchte sich gerne eingestehen, dass er seinem Thema gegenüber machtlos ist, aber die Krux der Sache ist: Genau in dem Moment, wo wir uns die Ohnmacht eingestehen, erhalten wir Macht in der Machtlosigkeit.


Stell dir vor du schwimmst gegen den Fluss und dir geht die Kraft irgendwann aus, die Muskulatur wird schwächer, der Wille ist gebrochen und du hast es nicht geschafft das Leben zu besiegen... Niedergeschlagen treibst du im Fluss dahin... und dann kommt die Erkenntnis... Du bist immer noch in Bewegung, der Fluss trägt dich und nachdem du anerkennst, dass der Fluss dich führt, bedarf es auch keiner Kontrolle mehr... du hast und hattest es sowieso nie in der Hand, wohin das Leben dich führt... wieso also Kämpfen, wenn du dich hingeben kannst?


Be Like Water - Bruce Lee


Wir dürfen demütig anerkennen, dass wir Diener des Lebens sind und das Leben uns ganz bewusst Stromschnellen und Passagen durchleben lässt, damit wir wachsen dürfen. Jede Veränderung im Kurs ist eine Einladung, um zu sehen, wo wir mit uns stehen, was wir von vorherigen Erfahrungen gelernt haben und wie wir uns jetzt konkret in dieser Situation entscheiden. Dieses Spiel findet immer und immer wieder statt. Das Leben lädt uns ein auf dieses Spiel zu antworten, indem wir Verantwortung für unsere Entscheidungen übernehmen. So wie wir nie in denselben Fluss steigen werden, weil er sich stetig verändert, so werden wir auch nie die Möglichkeit haben zurückzuschwimmen, um eine Entscheidung erneut zu treffen oder rückgängig zu machen. Aus diesem Grund macht es Sinn sich der Vergänglichkeit bewusst zu werden. Der Vergänglichkeit unserer Gedanken, unserer Entscheidungen, unserer physischen Erscheinungsform sowie des Lebens selbst.


Manche Menschen treffen ihre Entscheidungen so, als würden sie ewig leben, als hätten sie "später" noch Zeit für all das - und dann sind sie überrascht, wenn der Tod auf einmal anklopft. Oft ist es dann schon zu spät und das Leben wurde entweder gelebt oder verlebt und verpasst.


Am Ende des Lebens kommt es nicht darauf an wieviel Strecke du auf diesem Fluss zurückgelegt hast, wie weit du geschwommen bist - sondern, wie sehr du dich im Fluss gespürt hast. Wie sehr du dich in all deiner Lebendigkeit wahrgenommen hast, ob du dich deinem Weg hingeben konntest und du an manchen Stellen vielleicht sogar selbst zum Fluss geworden bist.


Be Like Water bedeutet in gewisser Weise mit dem Leben und dessen Richtungen Eins zu werden. Wasser hinterfragt nicht, es fließt dorthin, wo es eingeladen wird zu fließen. Auf diesem Weg umfließt es Steine und Hindernisse, als wären auch sie Teil des Weges, ohne vom Weg abzukommen.


Stabilität und Veränderung


Das Leben ist Veränderung. Da auch wir Teil des Lebens sind, sind auch wir Teil der Veränderung. Die Ausrede "Das Leben ist schuld, weil XY passiert ist und deshalb kann ich meine Träume nicht verwirklichen." ist keine Option! Denn wem wir die Schuld geben, dem geben wir die Macht. Eine neue Perspektive wäre: Wenn wir Teil der Veränderung sind, haben wir auch Einfluss und können auch Teil der Lösung sein. Einfluss können wir am besten ausüben, wenn wir uns auf Prinzipien fokussieren.


Auch wenn der Fluss des Lebens permanent in Veränderung und in Bewegung ist, so sind es die dahinterliegenden Prinzipien nicht. Das sind die Säulen, auf die wir bauen können, denn diese werden wir immer und immer wieder erleben und durchleben. Sie schaffen Sicherheit, helfen uns die Orientierung im Fluss zu wahren und ermöglich uns dadurch ruhig, kraftvoll und klar durch das Leben zu navigieren. Folgende Prinzipien geben Orientierung:


  • Egal was dir das Leben schenkt, es dient deiner Entwicklung!

  • If you fight reality you lose! -> It is what it is! Gib dich der Veränderung hin!

  • Anerkennen von Ohnmacht und Machtlosigkeit ermächtigt uns daraus herauszuwachsen.

  • Anerkenne, dass wir das Leben nicht kontrollieren können und dienen dürfen.

  • Wir dürfen Entscheidungen so treffen, dass wir damit auch reuelos sterben können.

  • Be like water. Du bist Ausdruck des Lebens. Du bist die Kraft der Veränderung und somit Teil der Lösung.

  • Wem du die Schuld gibst, dem gibst du die Macht.


Yessssss, der Fluss des Lebens hat dich zu uns geführt! Wir laden dich ein, gemeinsam mit uns zu wachsen, um lebendig den Abenteuern des Lebens gegenüberzutreten. Workshops, Coachings, Communitytreffs und vieles mehr warten auf dich.

Schreibe uns eine Nachricht auf +43 680 3209579 und werde Teil der geschlossenen H.E.R.O. Community.


Wir freuen uns auf dich!


Kraftsame Grüße,

Daniel

16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen